Umrüstung auf Autogas


Für fast alle Benziner stehen Umrüstsätze zur Verfügung. Wir bevorzugen dabei die bivalente Lösung, bei der das Fahrzeug nach der Umrüstung sowohl mit Gas als auch mit Benzin fährt.

Für viele Fahrzeuge des VW-Konzerns, die mit Direkteinspritzung ausgestattet sind (FSI, TFSI) bietet die Firma Prins inzwischen monovalente Anlagen, die komplett auf Benzin verzichten können. Ein Umschalten auf Benzin ist jedoch jederzeit möglich.

Die Sicherheitstechnik ist bei Autogas (LPG) besonders ausgefeilt und langjährig bewährt. Gern bieten wir Ihnen auch Finanzierungsmöglichkeiten. Sprechen Sie uns an.

Was für Vorteile bietet mir AutoGas?

  • Tanken zum halben Preis
  • Steuerbefreit bis 2022
  • Geringere Kfz-Steuer
  • Vergrößerte Reichweite
  • Höhere Oktanzahl (105)
  • Umweltfreundlicher

Als Kraftstoffbehälter setzen wir hochstabile Stahltanks ein. Rückschlag- und Rohrbruchventile garantieren zusätzlich, dass selbst bei einem Unfall kein Gas austritt.

Das Fahren mit Autogas (LPG) ist erheblich billiger als das mit Benzin. Trotz der nötigen Investitionen für die Umrüstung des Autos und des geringen Mehrverbrauchs von 5 bis 20 Prozent rechnet sich der Autogas-Antrieb schnell: Die Treibstoffkosten sinken vom ersten Tag an auf circa die Hälfte gegenüber Benzin.

Dazu kommt, dass Wartungs- und Reparaturkosten gespart werden, da Autogas – durch die rückstandslose Verbrennung – den Motor schont. Und ein weiterer Vorteil: Durch die Nutzung von zwei Antriebsenergien verdoppelt sich die Reichweite des Fahrzeugs.

Sie möchten auf Autogas umrüsten? Dann schicken Sie uns einfach eine WhatsApp-Nachricht mit einem Foto Ihres Fahrzeugscheins. Wir erstellen Ihnen dann ein Angebot.